Was ist Thread?

Thread ist eine eigens für Smart Home Anwendungen entwickelte Technologie, um Geräte besser untereinander zu vernetzen. So können HomeKit-Produkte ab sofort nicht nur über WLAN oder Bluetooth, sondern auch mittels Thread kommunizieren. Der große Unterschied ist, dass über Thread ein Mesh-Netzwerk aufgebaut wird, genauso wie bei ZigBee. Lichter, Thermostate, Steckdosen, Sensoren etc. sprechen so auch untereinander – ein Thread-Netzwerk ist nicht von einem zentralen Knotenpunkt abhängig, wie z.B. einer Bridge. Sollte mal ein Gerät ausfallen, wird über das nächste kommuniziert.  Je mehr Thread-Geräte, desto stabiler.  Der berühmteste Vorreiter von Thread wäre ZigBee wie es bei Philips Hue zum Einsatz kommt.

Längere Batterielaufzeit und perfekte Reichweite

Einer der größten Vorteile von Thread sind ein sehr niedrigerer Energieverbrauch aus und das führt zu einer deutlichen Verlängerung der Batterielebensdauer.

Sollte dann ein Gerät außerhalb der Reichweite des HomePod mini sein, wird es durch ein permanent mit Strom versorgtes Gerät an das Thread-Netz angebunden. 

Ganz automatisch und Zukunftsfähig

Thread löst Bluetooth nicht ab, vielmehr ist Bluetooth Voraussetzung für HomeKit über Thread. Es ist neben WLAN und Bluetooth, eine Säule des kommenden Standards Connected Home over IP (CHIP).

Alle Produkte, egal aus welcher Gerätekategorie und Gerätegeneration, funktionieren wie gewohnt weiter. Doch sobald du einen HomePod mini in dein Zuhause integrierst, können deine Thread-fähigen Geräte auch über Thread kommunizieren. Das passiert ganz von alleine, ohne dass du etwas einrichten musst. 

Smart-Home-Geräte in deinem Zuhause können per Firmware-Update ganz einfach Thread-Unterstützung bekommen. Dazu müssen sie hardwareseitig aber Thread-fähig sein, also mit dem richtigen Chip ausgestattet sein.

 

HomeKit kompatible Router

Mit den neuen HomeKit kompatiblen Routern siehst du den Internet-Traffic deiner anderen Zubehörprodukte sowohl bei dir zu Hause als auch über das Internet. Außerdem kontrollierst du, welche Daten ggf. an die Hersteller der HomeKit Geräte gesendet werden dürfen und welche nicht. Denn einige Hersteller verlangen, das man sich dort einen Account erstellen muss um die Geräte mit dem vollen Funktionsumfang nutzen zu können beispielsweise.

Zu den Routern
  • App-Schutz

    Apps, die HomeKit nutzen, werden durch die Richtlinien von Apple für Entwickler so beschränkt, dass sie Daten nur für die Steuerung deines Zuhauses oder für Automatisierungs­dienste verwenden können.

  • Keine Bridge

    Thread-Geräte benötigen laut Protokoll keine herstellereigene Bridge. Um miteinander sprechen zu können, brauchen sie lediglich einen sogenannten Border Router. Das ist für HomeKit über Thread der HomePod mini. 

  • Robustes Netzwerk

    Sollte ein Knotenpunkt ausfallen, springt einfach der nächste ein. So wird Thread durch mehrere Knotenpunkte immer stabiler. Im Gegensatz zu WLAN und Bluetooth, das bei einer großen Anzahl verbundener Geräte eher unzuverlässiger werden.